ROSENTHAL SEHENSWERTES HEUTE Radweg Alte Wäscherei FLACHSSPINNEREI HIRSCHFELDE NATUR WANDERWEGE HISTORISCHES UMGEBUNG KONTAKT

         Die alte Wäscherei

Die alte Wäscherei ist ein Gebäudekomplex hinter dem unmittelbar an die Straße grenzenden alten schmalen Gebäude (Getreide- und Mehlmagazin), dass zur alten Mühle gehörte. Die alte Hirschfelder Mühle, bereits im 15. Jahrhundert erwähnt, wurde an der Stelle erbaut wo die Kemmlitz in die Neiße mündet. Hinter der Mahlmühle war die Brettschneide, auch als Sägemühle oder Sägewerk bezeichnet. Der Garnhändler und Kaufmann Heinrich Carl Müller kauft 1845 diese Mühle und errichtete die erste Maschinenflachsspinnerei im Königreich Sachsen.
Eine Wäscherei wird in historischen Schriften nicht erwähnt. Erst Ende des Jahres 1960 entstand auf Initiative der Gemeinde Hirschfelde eine Wäscherei für Kleidung,Tisch- und Bettwäsche und vieles mehr. Der verfallene Komplex wurde von der Fam. Engemann erworben und aufwendig restauriert. Heute dient es Familienfeiern, Vereinen und vielen Veranstaltungen als ansprechende Gastlichkeit. Mit einem Mausklick auf das Foto erfahren Sie mehr.
www.engemanns.net